Bellota Schinken als ganze Keule online kaufen

Bellota Schinken lagern

Für einen uneingeschränkten Genuss des gerade erworbenen Bellota Schinkens ist es wichtig, den Iberico Bellota Schinken richtig zu lagern. Am besten hält sich die Qualität des luftgetrockneten Bellota wenn das Lager für die Aufbewahrung so gestaltet ist, wie während der Reifung in Spanien.

Herstellung des Iberico Bellota Schinkens

Neben der Schweinerasse und der Mast mit Eicheln ist für eine perfekte Schinkenkeule die Herstellung von entscheidender Bedeutung. Dieses Geheimnis für iberischen Schinken wird nach alter Tradition mündlich von den besten Bellota Herstellern und Schinkenmeistern von einer Generation an die nächste weitergegeben. Der Herstellungsprozess hat vier Phasen:

  • Salzen und Waschen
  • Ruhephase
  • Trocknen und Reifung
  • Alterungsphase

In der ersten Phase werden die Schinkenkeulen mit Salz bedeckt und bei ein bis fünf Grad in einer Kammer etwa eine Woche liegen gelassen. Anschließend wird das Salz abgewaschen. In der Ruhephase erfolgt die Lagerung in Kammern mit einer Temperatur zwischen drei und sechs Grad. In einer Dauer von 30 bis 60 Tagen soll das Salz tief in die Keule einziehen und den spanischen Schinken konservieren. Während der Trocken- und Reifephase erfolgt die Lagerung für sechs bis neun Monate in einer Kammer mit schwankender Temperatur. Dabei trocknet die Bellota Keule an der Luft, bis sie soweit gereift ist, dass sie in den Bodegas aufbewahrt werden kann. Die Art, wie die Bellota Schinken dort lagern, ist eine gute Empfehlung für das Schinken-Lagern zuhause. In Bodegas lagern Bellota Schinken bei Temperaturen zwischen zehn und 20 Grad für sechs Monate bis 2,5 Jahre. Die Dauer der Schinken Lagerung hat weiteren Einfluss auf den Reifegrad des Schinkens. Je länger die Schinken lagern, desto reifer sind sie und desto intensiver der Geschmack.

Wo und wie lange kann man Bellota Schinken lagern?

Will man den gereiften Schinken nach dem Kauf zuhause lagern, ist es ideal, die Schinkenkeule für die Lagerung entweder aufzuhängen oder in einen Schinkenhalter einzuspannen. Ein gutes Lager ist ein kühler, luftiger Ort ähnlich einer Bodega, in dem es möglich ist, dass ein reifer Bellota  Schinken sich noch weitere Monate oder Jahre hält. Schlecht ist die  Schinken Lagerung in der Sonne oder in feuchter Umgebung. Die besten Erfahrungen mit der Schinken Lagerung gibt eswenn die Schinken im Ganzen lagern. Ein Lager in einem kühlen Keller ist der perfekte Ort dafür. Gibt es keinen Keller, kann man Bellota Schinken in der Küche aufbewahren. Dazu wird ein Halter benutzt und der Bellota mit einen sauberen Tuch abgedeckt. Bei einer Lagerung in der Küche hält ein Bellota im Ganzen etwa drei Monate.

Bellota Schinken richtig lagern nach dem Anschneiden

Um den vollen Genuss zu erhalten, ist es wichtig, die Schinken Lagerung auch nach dem Schneiden möglichst gut und fachgerecht zu gestalten. Angeschnittene Schinken halten sich im richtigen Lager etwa einen Monat, wenn sie einen entsprechenden Reifegrad haben. Angeschnittener Bellota Schinken lagert in der Küche in einem Schinkenhalter. Die Hautstücke aus dem ersten Anschnitt werden aufgehoben und für die Lagerung auf die Schnittflächen gelegt, damit diese frisch bleiben. Anschließend wird der Bellota noch mit einem sauberen Küchentuch abgedeckt, niemals sollte die Lagerung fest verpackt erfolgen, da der reife Schinken dann nicht mehr Atmen kann und eventuell matschig wird.

Geschnittenen Iberico Bellota lagern

Die hauchdünnen Scheiben sollten sofort nach dem Schneiden verzehrt werden, oder wenn sie doch in ein Lager sollen, sofort in Wachspapier oder Vakuum verpackt werden, damit sie nicht austrocknen. Bereits geschnitten gekauften Schinken lagern Feinschmecker in der Vakuumverpackung im Kühlschrank. Zwei Stunden vor dem geplanten Verzehr sollten die Scheiben des spanischen Schinkens dann bei Zimmertemperatur lagern, um den vollen Geschmack zu entfalten.

Empfehlungen für den Verzehr von Iberico Bellota Schinken

Am besten genießt man den perfekt gereiften iberischen Schinken pur in hauchdünnen Scheiben mit ein wenig Weißbrot. Dazu genießen Kenner sehr gerne spanischen Rotwein – je nach Vorliebe gealtert oder nicht oder auch trockenen Weißwein, gealtert oder nicht. Auch Bier passt hervorragend zum Jamón Ibérico de Bellota. Für Genießer, die es exklusiver möchten, kann auch Rosé Champagner eine gute Ergänzung sein. Bei den Portionsgrößen rechnet man mit etwa 50 Gramm für eine Vorspeise und etwa 100 Gramm als Hauptspeise.